MESS, das Mehrfilial-Steuerungs-System, ist das ERP-System, welches das in den Filialen eingesetzte Warenwirtschaftssystem DEWAS III ergänzt und zusammenführt.

Mittelständische Einzelhandelsunternehmer mit Mehr-Filialbetrieb steuern ihre Filialen zentral. Gleichzeitig soll aber Unabhängigkeit in Sortiment und Preisfindung erhalten bleiben, um flexibel auf lokale Mitbewerber reagieren zu können. Für dieses mehrstufige Organisationsmodell wurde MESS konzipiert. Die Funktionen der Warenwirtschaft werden durch darauf abgestimmte Funktionen zur Filialverwaltung ergänzt.

Der Leistungsumfang von MESS umfasst die folgenden, wesentlichen Merkmale und Funktionen.
Die Stammdatenversorgung kann durch Lieferanten (z.B. Großhandlung, Hersteller) über Standard-Schnittstellen erfolgen. Die Basisdaten werden ergänzt, Sortimente und Preise oder auch Aktionen angepasst und überarbeitet. Die angeschlossenen Filialen werden mit Stammdaten, individuellen Preisen und auch Aktionen versorgt.

Sortiments- und Preissteuerung

Zur Vereinfachung der Sortiments- und Preissteuerung können Verkaufsstellen zu Gruppen mit gleichen Preisen und Sortimenten zusammengefasst werden (z.B. alle Getränkemärkte oder alle Filialen einer Preisschiene). MESS bietet flexible Möglichkeiten, Stammdaten und Preise zu bearbeiten, z.B. durch Funktionen zur automatischen Verkaufspreiskalkulation mit Rundung bei Einkaufspreisänderungen bis hin zu marktspezifischen Preisen, Aktionen und Sortimenten.

Rechnungsprüfung und Konditionen

Das Konditionsschema in MESS bildet die Anforderungen von Handelsunternehmen ab. Konditionen sind per Gültigkeitszeitraum terminiert und können auf Aktionen bezogen werden. Zusätzlich werden Transportkosten, Zölle und Steuern unterstützt. Damit ist sichergestellt, dass Rechnungen von den meisten Lieferanten elektronisch mit geringem Aufwand abgewickelt werden können. Die Prüfung kann entweder manuell oder automatisiert mit Berücksichtigung von Schwellwerten für die Differenzen erfolgen. Mehrere Lieferungen können zu Sammelrechnungen zusammengefasst werden. Eventuelle Differenzen werden ausgewiesen und stehen für das Forderungsmanagement zur Verfügung.

Bestellung und Wareneingang

Bestellungen und Wareneingänge können entweder direkt von den einzelnen Filialen oder aber zentral aus MESS heraus abgewickelt werden. Somit können Arbeitsprozesse, je nach gewählter Ablauforganisation, entweder zentral oder dezentral durchgeführt, vereinfacht und automatisiert werden.

Berichtswesen

Die von den Märkten gelieferten Daten (Verkaufsereignisse, Wareneingänge, Buchhaltungsdaten, Inventuren), werden in MESS konsolidiert und stehen im Berichtswesen für unterschiedlichste betriebswirtschaftliche Betrachtungen zur Verfügung.

Umsätze, Absätze, Erträge und andere betriebswirtschaftliche Kennzahlen, liefern Ihnen auf den Ebenen Markt, Hauptabteilungen, Abteilungen, Warengruppen und Artikel jederzeit eine klare Aussage über den wirtschaftlichen Erfolg. Neben diesen betriebswirtschaftlichen Betrachtungen ist auch die Aktionserfolgskontrolle Teil des umfassenden Berichtswesens.

Das Berichtswesen wird bereits mit einer Anzahl vorkonfigurierter, aussagefähiger Standardberichte und Vergleiche ausgeliefert, lässt sich aber mit wenigen Mausklicks um benutzerspezifische Fragestellungen erweitern/ergänzen. Umfangreichen Grafikdarstellungen stehen zur optisch ansprechenden Aufbereitung des Zahlenmaterials zur Verfügung.

Kundenverwaltung

Ob Lieferservice oder für einen externen Internetshop, die zentrale Kundenverwaltung unterstützt Sie in allen Bereichen.
Das Modul verwaltet zentral die komplette Abwicklung von Kundenaufträgen mit Lieferscheinen, Rechnungen oder Sammelrechnungen und offenen Posten. Aufträge können manuell erfasst oder automatisch vom Einkauf an der Kasse übernommen werden. Kundenumsätze bis zum verkauften Artikel pro Kunde stehen für Auswertungen zur Verfügung.

Anbindung Finanzbuchhaltung

Standard-Schnittstellen für Umsatzdaten (Umsätze, Umsatzsteuer, Zahlungsmittel, Kosten, sonstige Einnahmen), sowie für Kreditoren und Debitoren ermöglichen die automatische Übernahme der Daten aus der Warenwirtschaft in die Unternehmens-Finanzbuchhaltung.

Zentrale Pflege von Waagendaten

Die Pflege von Waagenstammdaten für die Vorverpackung ist eine zeitaufwändige Arbeit.
Die Stammdatenänderungen erfolgen in der Zentrale. Sie werden in DEWAS III übernommen und unmittelbar an die angeschlossenen Waagen weitergeleitet. Es werden zahlreiche Waagensysteme unterschiedlicher Hersteller bereits im Standard unterstützt. Der Pflegeaufwand von Sortimenten wird auf ein Minimum reduziert. Zahlreiche Waagensysteme unterschiedlicher Hersteller werden bereits im Standard unterstützt.

Weitere Informationen zum Download

pdfMESS - Mehrfilial-Steuerungs-System